Fraktionssitzung FDP Stadtallendorf

Aus den Fraktionen13. Mai 2018

Stadtallendorf. Auf der letzten Fraktionssitzung der Freien Demokraten Stadtallendorf standen die Entwicklungen rund um den Neubau des Feuerwehrhauses im Vordergrund: „Mit dem Abbruch des ÖPP-Projektes drehen wir nach einem Drittel des Weges einfach um. Wir hätten uns von der Verwaltung ein transparenteres Verfahren gewünscht. Insbesondere die endgültigen Zahlen der Evaluation hätte man offenlegen müssen.“, kritisiert der Fraktionsvorsitzende Winand Koch.

„Eine Finanzierung durch ÖPP wäre sicher eine interessante Option gewesen – zumal die Probleme mit dem Schwimmbad gezeigt haben, dass es unter alleiniger kommunaler Regie nicht immer besser läuft.“, fügt er an.

Im Stadtparlament konnte die Fraktion unterdessen zwei Anträge erfolgreich einbringen: Einstimmig unterstützt wurde die Forderung, kommunale Haushalte in Zukunft auch auf der Homepage der Stadt zugänglich zu machen. „Es gibt dem Bürger die Möglichkeit, sich schnell, unkompliziert und zuverlässig ein Bild von der finanziellen Situation der Stadt zu machen.“, unterstreicht der Stadtverordnete Tobias Koch.

Auch der Fraktionsantrag zur digitalen Infrastruktur wurde einstimmig angenommen: „In Neubaugebieten soll die Verlegung von Glasfaserkabeln obligatorisch werden.“, so Koch. Aufgabe der Stadt sei es hier, die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. „Die Verfügbarkeit eines modernen Netzes stellt einen wichtigen Standortfaktor dar, die ist für Anwohner wie Firmen von größter Bedeutung.“

Die Anfragen, welche die Fraktion bezüglich der Ortsbeiräte und der Digitalisierung der Verwaltung gestellt hatte, wurden noch nicht beantwortet.