CDU-Vorhaben Seilbahn Lahntal-Görzhausen

Aus den Fraktionen14. Juni 2019

Marburg. Zum heute publizierten CDU-Vorhaben, eine Seilbahn von einem Pendlerparkplatz bei Göttingen zum Görzhäuser Hof fahren zu lassen, äußert sich Christoph Ditschler:

„Es wird immer kurioser. Hat denn die CDU Marburg mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Gemeindevertretern oder dem Bürgermeister der eigenständigen Gemeinde Lahntal gesprochen, bevor sie mit diesem Plan vorpreschte? Die Marburger Kommunalpolitik kann doch nicht einfach Großprojekte (Pendlerparkplatz plus Seilbahn-Strecke) außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs planen und das Lahntal als eigenen Vorhof begreifen. Warum sollten die Menschen im Lahntal und insbesondere in Göttingen, Sarnau akzeptieren, was viele Menschen (und u.a. die CDU) am Marburger Ortenberg zu Recht ablehnten? Es ist bequem, unbeliebte Vorhaben einfach vor die Tore der Stadt zu verbannen. Wir brauchen aber einen Dialog über den Verkehr mit unseren westlichen Nachbarn auf Augenhöhe – das Lahntal ist keine Marburger „Kolonie“ oder „exterritoriales Gebiet“, daher sollte die CDU Marburg bitte auch nicht so tun, als herrsche die ZIMT-Koalition auch über das Lahntal. OB Dr. Spies hat ja auch schon erfahren müssen, dass seine „Beglückung“ der Menschen benachbarter Gemeinden mit blauen Autobahnschildern nicht auf ungeteilte Gegenliebe stieß.“