FDP Marburg: Busverkehr zeitnah hochfahren!

Aus den Fraktionen20. April 2020

Busverkehr zeitnah hochfahren — Mindestabstand wieder gewährleisten.

Marburg. „In die Stadt kehrt wieder Leben zurück, seit dem viele Geschäfte wieder öffnen. Auch Studierende kehren wieder zurück in unsere Universitätsstadt. Das alles führt zu höheren Fahrgastzahlen im ÖPNV. Deswegen muss der Fahrplan schnellstmöglich wieder hochgefahren werden.“ so Hanke Bokelmann, Mitglied im Verkehrsausschuss der Stadt Marburg.

Der Fraktionsvorsitzende Christoph Ditschler führt fort: „Schon jetzt sind manche Busse so voll, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. So berichtete mein Parteifreund Dr. Blackkolb, dass in einem Solobus in die Marbach 29 Fahrgäste unterwegs waren. Das entspricht nicht den bisherigen Aussagen von Oberbürgermeister und Stadtwerken.“

„Auch in der Schülerbeförderung muss die Aufgabe gemeistert werden: Es hilft ja nichts, wenn in der Schule der nötige Abstand gewährt wird, im Bus aber nicht.“ so Lisa Freitag, Mitglied im Schul- und Kulturausschuss.