Köhler bei ALDE Electoral Meeting

Termine25. März 2019

Brüssel. Für die Freien Demokraten Marburg-Biedenkopf hat Europakandidatin Kay-Ina Köhler am Electoral Meeting der Alliance of Liberals and Democrats for Europe (ALDE) in Brüssel teilgenommen. Im Zentrum des Treffens stand die Bedeutung der bevorstehenden Europawahl: Sie sei eine Richtungswahl bei der jede Stimme zähle, so die einhellige Einschätzung.

„Heute ist wieder eines deutlich geworden: Europas größte Chance liegt darin, Menschen mit den verschiedensten Hintergründen zusammen zu bringen und ihnen die Chance zu geben, ihre Stärken zu entfalten. Individuelle Freiheiten, wirtschaftlicher Wohlstand und ein effizienter Rechtsstaat. Dafür wird unser Team Europe auch weiterhin kämpfen.“, kommentiert Köhler die Wahl der liberalen Spitzenkandidaten für die Europawahl: Nicola Beer, Emma Bonino, Violeta Bulc, Katalin Cseh, Luis Garicano, Guy Verhofstadt und Margrethe Vestager bilden das gemeinsame Spitzenteam. „Fünf Frauen und zwei Männer aus allen Teilen Europas – ich bin stolz darauf, mit ihnen für ein offenes und freies Europa antreten zu dürfen.“, so Köhler.

„Ansatzpunkte für eine Reform gibt es genug: Angefangen bei der Stärkung des Europäischen Parlaments durch Wegfall des Doppelsitzes und Einführung eines legislativen Initiativrechts bis hin zu stärkerer sicherheitspolitischer Zusammenarbeit.“, resümiert Köhler abschließend programmatische Schwerpunkte der Liberalen. „Es ist Zeit, Europa durch eine vernünftige Reform zu einem echten Chancenkontinent zu machen.“